15. Oktober 2014

Pressemeldung: Handwerkervorsorge zum Nulltarif

München, 15.10.2014 – Handwerk hat „goldenen Boden“ – dieses alte Zitat hat auch in der heutigen Zeit noch Gültigkeit. Aber gibt das Einkommen als Handwerker auch die Möglichkeit zum bezahlbaren Aufbau einer betrieblichen Altersvorsorge? Eine weitere Kehrseite der Handwerkerberufe ist die starke körperliche Belastung. Viele Handwerker sind von Schädigungen der Wirbelsäule oder Gelenke betroffen und können ihren Beruf nicht bis zum Erreichen des Rentenalters ausüben. Eine für diese Risikosituation zwingend notwendige Absicherung ist für viele Handwerker aufgrund der hohen Beiträge nicht finanzierbar. In Zusammenarbeit mit der Gothaer Versicherung sowie der Fonds Finanz hat die ValueNet Group ein Konzept zur bezahlbaren betrieblichen Altersvorsorge mit einer Berufsunfähigkeitsabsicherung entwickelt, die für Arbeitgeber und Arbeitnehmer kostenneutral ist.

Körperlich schwer arbeitende Menschen sind häufig von Schädigungen ihres Bewegungsapparats betroffen und können im schlimmsten Fall ihren Beruf nicht mehr ausüben. Genau aus diesem Grund ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für körperlich stark belastete Menschen ein zwingendes Muss. Statistisch gesehen wird jeder vierte Arbeitnehmer erwerbsunfähig.

Diagramm_HW

Diese Statistik kennen auch Versicherer! Einkommensbedingt haben viele Handwerker keine Chance, die Versicherungsbeiträge zu bezahlen, die aufgrund des hohen Risikos überdurchschnittlich hoch ausfallen. Ein lediger 35-jähriger Gerüstbauer müsste für eine private BU-Rente in Höhe von 1.000,- € über 200,- € im Monat aus seinem Nettoeinkommen zahlen. Bei der durchschnittlichen Einkommenssituation der Handwerker ein schmerzlicher Einschnitt.

Aber wie können sich Arbeitnehmer eine Altersvorsorge mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung aufbauen, die finanzierbar ist? Genau an dieser Frage setzt die ValueNet Group unter Anwendung einer Möglichkeit aus dem Einkommenssteuergesetz an. Der Gesetzgeber hat zum 01.01.2014 die Spesensätze für „Montagearbeiten“ angepasst. Seitdem können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern erhöhte Spesen für die Arbeitseinsätze außerhalb der Betriebsstätte steuer- und sozialabgabenfrei gewähren. Hier findet das Modell der „Nettolohnoptimierung“ Anwendung. Durch die Reduzierung des Bruttogehaltes reduziert sich für den Handwerker die Steuer- und Sozialversicherungslast, woraus sich ein höheres Netto ergibt. Mit dem „Mehr in der Nettolohntüte“ können Versicherungstarif des Versicherers bedient werden.

Tabelle_HW

Die Gothaer Versicherung hat für diese Berufsgruppen einen Versicherungstarif mit vereinfachten Zugangsbedingungen entwickelt, der vielen Handwerkern eine Absicherung bietet. Für die administrativen Prozesse der Beratung und Verwaltung der Handwerker sowie der automatisierten Anrufungsauskunft bei den Finanzämtern hat ValueNet eine Software entwickelt, die im Vertrieb exklusiv von den Maklern der Fonds Finanz eingesetzt werden kann.

Arbeitgebern bietet das Handwerkervorsorge-Konzept zahlreiche Vorteile. Sie steigern im Wettbewerb um Arbeitskräfte ihre Attraktivität und erhöhen gleichzeitig die Mitarbeiterbindung und –motivation. Die Dienstleistung ist für sie kostenneutral und verwaltungsarm.

Arbeitnehmern eröffnet das Konzept neue Möglichkeiten der Altersvorsorge und der Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit. Beide Versicherungen sind für den Arbeitnehmer kostenfrei und sein Nettoauszahlungsbetrag bleibt nahezu unverändert.

ValueNet Group
Die ValueNet Group ist seit 12 Jahren Entwickler und Betreiber des ersten europäischen Portals zur Konzeption, Umsetzung und Verwaltung von compensation & benefit (CAB) Angeboten für Berater, Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer. In diesem Wachstumsmarkt ist ValueNet der Vorreiter und beschäftigt an acht Standorten rund 120 Mitarbeiter. Bei rund 3.000 Unternehmen realisiert die ValueNet Group Projekte. Konzeption, Umsetzung und Verwaltung werden dem Kunden aus einer Hand angeboten. www.valuenet.ag

Kontakt
Email: info@valuenet.ag

Für fachliche Fragen
Peter Englmann
Geschäftsführer ValueNet Financial Services GmbH
Tel.: 089/ 767 363-0
Email: peter.englmann@valuenet.ag